Wohlbefinden

Neben der Erleichterung zur Einhaltung der Hygiene-Standards durch das Arbeiten an passgenauen Öffnungen z.B. an Brust, Bauch, Armen und Beinen geht es MediTex® bei der Entwicklung dieser funktionellen Bekleidung auch um das Wohlbefinden der Patienten.

Während sonst hochgekrempelte Ärmel den Blutfluss stören, freiliegende Körperregionen den Patienten auskühlen lassen oder verrutschte Kleidung zu Infektionen, herausgezogenen Nadeln, para laufenden Infusionen oder versteckten Sickerblutungen an Zugängen führen können, werden nun diese Risiken minimiert und der Patient bleibt mit der funktionalen Wäsche von MediTex® in seiner Intimität bewahrt.

Die Behandlung kann zielgerichtet an den partiell geöffneten Kleidungsstücken vorgenommen werden. Diese sind dann wieder schonend zu schließen, wenn es der Behandlungsablauf zulässt. Muss das Personal jedoch ständig Einsicht haben, sind offenliegende Körperpartien auf minimale Bereiche begrenzt.

Patienten, welche die Kleidung von MediTex® auch zur Behandlung im häuslichen Bereich nutzen, berichten von einer angenehmen Normalität im Alltag.

Dazu schrieb eine Patientin:

"Die Funktionswäsche ist eine enorme Erleichterung im Alltag, das Unterhemd ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Handhabung des Sondenschlauchs ohne das Hemd rausziehen zu müssen. Durch die Schlaufe und die kleine Tasche ist dann auch alles wieder schnell verstaut.  Noch besser ist das T-Shirt mit der Einstecktasche. Hier wird der Schlauch nur in die dafür vorgesehene Tasche gelegt. Man braucht nichts hochzuziehen, es ist gut zu tragen auch ohne Hemd, gerade auch jetzt im Sommer. Man kann so auch mal in ein Restaurant gehen. Für mich sind beide Teile eine enorme Erleichterung."

In vielen Gesprächen mit dem Personal und Patienten, mit Freunden und der Familie hat MediTex® große Resonanz und eine Menge Inspiration erhalten. Vieles ist in die Entwicklung der Funktionskleidung geflossen oder wird weiter Berücksichtigung finden.

 

Kommentare sind deaktiviert